Springen Sie direkt:



- A +

Diabas - Bruchsteine aus dem Steinberge wurden zum Häuserbau verwendet

Eisenerze aus der Springe

Es sind verschiedene vulkanische Gesteinstypen aufgeschlossen, die ein Entstehungsalter von 340 Millionen Jahren haben. Neben dem Hauptgestein, Diabas (Metabasalt), ist verfestigter Diabastuff (Aschentuff) und umgelagertes, vulkanisches Gesteinsmaterial, die Vulkaniklastite, vorhanden. Diabas: Das graugrüne, dichte vulkanische Ergussgestein ist bei Welleringhausen im Erdaltertum, der Unterkarbonzeit, während eines untermeerischen Vulkanausbruches entstanden. Ursprünglich als Basaltlava abgelagert, hat im Laufe der Erdgeschichte das grüne Mineral Chlorid im Diabas platzgenommen. Die dadurch entstandene dunkelgrüne Farbe ist der Grund für die Bezeichnung als „Grünstein“.

Bergbau: Vor allem entlang der westlichen Hangseite finden sich Hinweise auf Stollen und Abbaupingen des ehemaligen Bergbaus. Immer wieder sind schön gefärbte Roteisensteine und Eisenkiesel zu finden. Die schöne rote Farbe der Gesteine ist durch Hämatit entstanden. Das hell- bis dunkelrote, bräunliche, selten auch grünliche Gestein wird meist von hellen Quarzadern durchzogen.

topJump